Reisen

H e r z l i c h   w i l l k o m m e n

REISEN

ZURÜCKRETOUR

 

 

..............ältere berichte werden noch ausgearbeitet


heute, am 23.7.02 breche ich in Krems/Rehberg auf. So um 10 rum werde ich den kompass auf sueden stellen. Und dann ab die fahrt.
Wird sich aber aus zeitmangel nur eine steiermark-kaernten tour mit einem abstecher nach suedtirol ausgehen. Schaetze es wird eine 3-tages tour.
26.7.02:         
War doch 4 tage unterwegs. Wetter schön bis regen. Was solls. Hab eine KARTE (MS_Ar)gemacht.
                      Suedtirol wurde es auch nicht,- sondern ein  abstecher nach maribor in slovenien.   

 FOTOS

Eckdaten:      Gefahrene km 1.380
                     Pässe/Hochstrassen: 12
                     Spritverbrauch: 5,4L/100KM


Meine kroatien-tour im september 2002 ist auch gut verlaufen.

Als Mitfahrer bei den Motorradfreunden Pielachtal hab ich schöne Tage in einer wunderbaren Umgebung verbracht.

FOTOS

Tag 0    Freitag 6.9.2002  Aufbruch
 19:00 Fahrt von Rehberg nach St.Pölten (übernachten)  56Km

Tag 1    Anfahrt Samstag 7.9.2002    
05:45 ab St.Pölten    -    06:35 ab Pielachtal / Frankenfels(Treffpunkt)   -    07:35 Seeberg    -    08:30 kurze Pause (smoke) Röthelstein    -    10:30 Tankstopp Grenze Slovenien    -    11:35 MoneyChange Grenze Kroatien    -    12:00 Mittagessen in Djurmanec    -    15:00 Rauchpause in Karlovac    -    17:03 Tankstopp in Senj    - 17:50 Jablanac/Hotel Ablana/Ziel     -    579 Km bei bewölktem bis sonnigem Wetter.

Tag 2    Ausfahrt Sonntag 8.9.2002 Plitvicer Seen
09:00 ab Jablanac    -    10:30 Kaffeepause in der Bolerobar in Otocac. Die Fahrt ging bei herrlichem Sonnenschein und trockener Fahrbahn los. Als wir aber ins Inland kamen war es vorerst vorbei mit Sonne. Nebel und eine Saukälte bis Plitvice. Während des Nationalpark-Besuchs schien aber wieder die Sonne.  -    12:00 Ankunft Plitvicer Seen. Vorerst verdrückten wir einige verhungerte Würstl, danach Besuch des Nationalparks    -    15:30 Abfahrt von Plitvice. Kaum waren wir weggefahren gab es einen erfrischenden Regenschauer. Dieser war aber bald vorbei, und weiter gings auf abtrocknender Straße.    -    17:15 Tankstopp und Kaffeepause in Karlobag. -- ACHTUNG !!  DER TANKWART IN KARLOBAG BETRÜGT NACH STRICH UND FADEN -- AUFPASSEN !! -- Vor Karlobag gibts eine wunderschöne Bergstraße, die wir hinunter mussten. Einige von uns ließen es sich nicht nehmen wieder rauf und nochmal runter zu fahren. Weils halt so schön ist. Das "auffifahren bei griffigem Asphalt und Kurven bis das der Ventildeckel ächzt.    -    19:15 Ankunft im Hotel.    -    307 Km

Tag 3    Ausfahrt Montag 9.9.2002 Insel Pag
09:00 ab Jablanac    -    09:25 Prizna - Fähre zur Insel Pag    -    10:25 Kaffeepause am nördlichsten Ort der Insel, in Tovarnele mit Aussicht zur Ruine Lun   -    11:43 Mittagessen in Novalja mit anschließendem Bad in Gajac, ganz in der Nähe     -    15:00 Weiterfahrt nach Zadar    -    16:15 Stadtbesichtigung Zadar    -    18:55 Tankstopp in Karlobag    -    Den ganzen Tag hatten wir Sonnenschein und so um die 25°C.    -    19:30 Rückkunft im Hotel    -    287Km

Tag 4    Ausfahrt Dienstag 10.9.2002  Insel Rab
09:00 ab Jablanac, Fähre nach Misnjak   -    Vom Hotel weg ging es gleich auf die Fähre zur Insel Rab. Dann fuhren wir nach Lopar ( 10:00) um mit der Fähre nach Krk überzusetzen. Leider mussten wir feststellen, dass die nächste Fähre erst um 15:00 geht (Nachsaison). Das war uns aber zu spät. Daher Kaffeepause. Außerdem hatte Gerhard Zeit die spinnende Elektronik seiner Afrikanerin zu reparieren.    -    12:00 mit der Fähre zurück nach Jablanac.    -    12:45 Mittagessen in Jablanac    -    14:00 Nachmittag zur freien Verfügung. Einige gingen baden, ich fahre Richtung Senj auf Fotosafari. Der Rest hing faul herum. Kurzer Abstecher ins Fischerdorf  Tejice - erst Asphalt, dann Schotterweg. Steil und eng. Die GS kann sich so richtig austoben.    -    14:30 weiter nach Senj, Stadtbesichtigung, u.a. Festung Nehaj (sehenswert)    -    Während der Fahrt nach Senj komm ich zu einem Motorradunfall. Polizei und Rettung sind schon verständigt. Der Biker ist tot. Zusammenstoß Lieferwagen - Motorrad in einer Kurve.    -    16:50 Abfahrt von Senj nach Jablabac    -    17:15 Unfallort ist noch nicht aufgeräumt. Kilometerlanger Stau in beide Richtungen. Warten. Gespräche mit anderen Motorrad - Urlaubern.    -    17:55 Weiterfahrt ins Hotel.    -    18:10 Ankunft Hotel.    -    175 Km bei Sonnenschein

Tag 5    Mittwoch 11.9.2002 - Tag des Abschiedes
Gerhard und ich, wir bleiben noch in Kroatien, der Rest der Truppe fährt nach hause. Wir haben noch vor über Krk nach Cres zu faren, dann nach Losinj, zurück nach Cres und von dort aufs Festland nach  Moscenicka Draga.    -    09:00 Abfahrt Jablanac Richtung Senj    -    Wetter: leicht bewölkt und stürmisch.    -    Auf dem Weg nach Senj trafen wir zwei auf die Heimkehrer-Truppe. Herberts DUC hatte einen elektr. Schaden. Abschleppwagen nach Senj. Reparatur. Hielt nur 10Km. Herbert ließ die DUC zurück, stieg bei Gottfried auf die Harley und holte die Maschine dann am Wochenende mit dem Anhänger nach hause.    -    10:00 Abfahrt bei Regen von Senj nach Kraljevica (Brücke auf Krk)    -    12:00 Mittagessen in der Stadt Krk. Stadtbesichtigung. Kein Regen seit der Brücke. Der Wind hat auch nachgelassen. Bewölkt.    -    14:20 Fähre von Valbiska nach Merag auf Cres. Der wind frischt wieder auf, die Temperatur sinkt aber die Sonne ist zeitweise schon zu sehen.    -    14:50 Merag, ab Richtung Mali Losinj    -    15:20 Kaffeepause in Valun (dort wurde die Fernsehserie "Der Sonne entgegen" gedreht), es ist nach wie vor ein verträumtes Fischerdorf, von der Hauptstraße uneinsehbar und frei von Fahrzeugen, die außerhalb parken müssen.    -    STRECKENTIPP: Valun - Mali Podol - Grmov - Hrasta - Eselspfad für Enduros 11Km.     -    18:25 Mali Losinj -  Hotel Aurora Vespera (Zimmer mit Meeresblick d.h. mit Blick Richtung Meer. Die Bäume vorm Fenster verhindern diesen!!)    -    19:00 Abendessen am Hafen, die Wolken sind weg, es ist wunderbares laues Wetter.  235Km Kurven und schlechter Asphalt bzw. Schotter -- SUPER.

TAG 6    Donnerstag 12.9.2002  Tag der einsamen Straßen
09:15 Abfahrt nach Veli Losinj    -    09:40 Kaffeepause in Veli Losinj, Sonnenschein, warm    -    10:15 Kulturtrip in der Römerstadt Osor an der Drehbrücke zwischen Losinj und Cres    -    12:00 Mittagessen in Lubenice, herrlich verträumtes Bergdorf mit einer einsamen Bucht - weit unten     -    13:50 Fähre von Porozina nach Brestova (Istrien)    -    14:32 Kaffepause in Brsec    -    15:33 Ankunft in Moscenicka Draga Hotel Marina    -    Badespaß am Strand    -    Abendessen am Hafen    -    147Km

Tag 7    Freitag 13.9.2002  Heimfahrt
 08:00 Abfahrt von Moscenicka Draga nach hause ( über Opatja, Postojna, Ljubiljana und Klagenfurt), Sonne, 16°C    -    11:11 Mittagessen in Unterbergen bei Ferlach    -    13:00 Abstecher zum Kurvenschwingen: Bei Modriach runter von der A2 Richtung Köflach, und über Bruch/Mur und Mariazell Richtung St.Pölten    -    je weiter wir Richtung St.Pölten kommen, desto kälter wird es    -    18:20 St.Georgen im Steinfelde, Verabschiedung von Gerhard,   -    19:15 Ankunft zu Hause in Rehberg     -     667Km

 

Eckdaten:      Gefahrene km 2453
                     Spritverbrauch: 6,3L/100KM


Auf der INTERMOT 2002 war ich auch und hab folgendes Foto mitgebracht!



therme geinberg im Februar 2004

.

riesiges areal

AUFI       gäste buch